04223 / 9300-0

2014

Schwerpunkte unserer Praxis: Orthomolekulare Medizin

Einer der Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Praxis ist die Ernährungsmedizin und die Orthomolekulare Medizin (OT).
Unter Orthomolekularer Therapie versteht man die Erhaltung der Gesundheit und die Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Organismus vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind. In diesem Therapieverfahren steht also die Verwendung von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren, Antioxidantien, Fettsäuren, Enzymen und Ballaststoffen/Faserstoffen im Mittelpunkt.

Orthomolekulare Medizin ist keine Para-Wissenschaft, sie ist in der Tat Schulmedizin. Sie gewinnt aktuell in Europa immer mehr an Bedeutung. So werden ca. 250 Mikronährstoffe in der Nahrungsergänzung verwendet, deren Wirksamkeit heute durch eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde.
Ziel der Orthomolekularen Therapie (OT) ist es, biochemische Dysbalancen im menschlichen Organismus auszugleichen. Somit ist die OT im Grunde der Mikronährstofftherapie gleichzusetzen, wie sie der Nobelpreisträger Linus Pauling 1968 definierte.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen spezielle Tests an, um gesundheitsgefährdende Mikronährstoffdefizite aufzudecken und zu behandeln. Hierzu gehören auch Untersuchungen auf Nahrungsunverträglichkeiten, Verdauungs- und Darmfunktionsstörungen und Stoffwechselfunktionstestungen.

Fettschwund und mäßiges Trinken

Wie kann man schlank bleiben, ohne Alkohol komplett zu streichen? Denken Sie zunächst daran, dass Alkohol ein Energiesubstrat ist und von Ihrem Körper als Erstes verbrannt wird. Das bedeutet, wenn Sie etwa in dem Zeitraum, in dem Sie Alkohol trinken, Kohlenhydrate und/oder Fett zu sich nehmen, gehen diese in die Fettzellen – das gilt für Salzbrezel, Chips, Erdnüsse und sogar die Kohlenhydrate in „Spaßgetränken“.

1. Wählen Sie möglichst das alkoholische Getränk mit den wenigsten Kohlenhydraten. Eine gute Wahl ist Wein, er hat pro Glas vier Gramm Kohlenhydrate.

2. Trinken Sie nicht auf leeren Magen. Alkohol senkt den Blutzuckerspiegel und dadurch können Sie Heißhunger auf etwas Kohlenhydratreiches bekommen. Die Lösung ist eine Mahlzeit mit schlankmachenden Proteinen (Huhn oder Fisch) und einem ballaststoffreichen, stärkearmen Blattgemüse wie Brokkoli – nicht Kartoffeln, Reis oder Nudeln.

3. Mäßigung: Drei Gläser Wein sollten das Limit sein und noch besser ist es, bei zweien aufzuhören – und nehmen Sie währenddessen keine Kohlenhydrate zu sich. Das ist sehr wichtig, denn wie bereits gesagt, gehen diese direkt in die Fettzellen. Da Ihr Körper den Alkohol als Erstes verbrennen muss, wird die Fettverbrennung im Grunde abgeschaltet, bis er verstoffwechselt ist. Deshalb sollten Sie nicht bei den Kohlenhydraten zuschlagen, während Sie trinken (Kohlenhydrate "wandern" dann gleich ins Fettgewebe!) - nehmen Sie ungefähr eine Stunde vorher eine gesunde Mahlzeit ein – und deshalb ist auch ein Getränk mit wenigen Kohlenhydraten am besten. Abgesehen von den fruchtigen und stark zuckerhaltigen Mixgetränken ist Bier vielleicht das schlimmste alkoholische Getränk, wenn es um die Fettzunahme geht – denn es enthält pro 350 ml etwa 15 Gramm Kohlenhydrate und 150 Kalorien – im Unterschied zu den ungefähr 75 Kalorien pro Glas Wein. Wenn Sie also vier Bier trinken, sind das 60 Gramm Kohlenhydrate, die möglicherweise als Fett gespeichert werden – und 600 Extra-Kalorien. ... Da brauchen Sie mindestens eine Stunde Cardio, um die wieder zu verbrennen ...

Um Ihr Herz-Kreislaufsystem bzw. ihre Blutgefässe zu schützen, sollten Sie Rotwein dem weissen vorziehen. Im Rotwein sind viele sogenannte entzündunghemmende sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, wie z. Resveratrol, einer der wichtigsten und bekanntesten.

Anschrift

Praxis Dr. med. Wolfgang Woyke
August-Hinrichs-Str. 9
27777 Ganderkesee

Telefon: 04223 / 9300-0
Fax: 04223 / 9300-10
Web: www.arzt-ganderkesee.de
E-Mail: info@arzt-ganderkesee.de
Rezepttelefon: 04223 / 9300-15

Öffnungszeiten

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, melden Sie sich bitte vor Ihrem Praxisbesuch telefonisch an.

Die folgende Tabelle ist dreispaltig und beschreibt die Öffnungszeiten der Praxis

Mo 08:00 – 12.00 17:00 – 19.00
Di 08:00 – 12:00 16:00 – 18:00
Mi 08:00 – 12:00  
Do 08:00 – 12:00 16:00 – 18:00
Fr 08:00 – 12:00
Termin
online
buchen
Doctolib
© 2021 - Praxis Dr. med. Wolfgang Woyke
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseiten zu haben.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close