Schwerpunkte unserer Praxis: Orthomolekulare Medizin

Montag den 02. Juni 2014 von

Einer der Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Praxis ist die Ernährungsmedizin und die Orthomolekulare Medizin (OT).
Unter Orthomolekularer Therapie versteht man die Erhaltung der Gesundheit und die Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Organismus vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind. In diesem Therapieverfahren steht also die Verwendung von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren, Antioxidantien, Fettsäuren, Enzymen und Ballaststoffen/Faserstoffen im Mittelpunkt.

Orthomolekulare Medizin ist keine Para-Wissenschaft, sie ist in der Tat Schulmedizin. Sie gewinnt aktuell in Europa immer mehr an Bedeutung. So werden ca. 250 Mikronährstoffe in der Nahrungsergänzung verwendet, deren Wirksamkeit heute durch eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde.
Ziel der Orthomolekularen Therapie (OT) ist es, biochemische Dysbalancen im menschlichen Organismus auszugleichen. Somit ist die OT im Grunde der Mikronährstofftherapie gleichzusetzen, wie sie der Nobelpreisträger Linus Pauling 1968 definierte.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen spezielle Tests an, um gesundheitsgefährdende Mikronährstoffdefizite aufzudecken und zu behandeln. Hierzu gehören auch Untersuchungen auf Nahrungsunverträglichkeiten, Verdauungs- und Darmfunktionsstörungen und Stoffwechselfunktionstestungen.

Zurück

pNach oben