Fettschwund und mäßiges Trinken

Montag den 26. Mai 2014 von

Wie kann man schlank bleiben, ohne Alkohol komplett zu streichen? Denken Sie zunächst daran, dass Alkohol ein Energiesubstrat ist und von Ihrem Körper als Erstes verbrannt wird. Das bedeutet, wenn Sie etwa in dem Zeitraum, in dem Sie Alkohol trinken, Kohlenhydrate und/oder Fett zu sich nehmen, gehen diese in die Fettzellen – das gilt für Salzbrezel, Chips, Erdnüsse und sogar die Kohlenhydrate in „Spaßgetränken“.

1. Wählen Sie möglichst das alkoholische Getränk mit den wenigsten Kohlenhydraten. Eine gute Wahl ist Wein, er hat pro Glas vier Gramm Kohlenhydrate.

2. Trinken Sie nicht auf leeren Magen. Alkohol senkt den Blutzuckerspiegel und dadurch können Sie Heißhunger auf etwas Kohlenhydratreiches bekommen. Die Lösung ist eine Mahlzeit mit schlankmachenden Proteinen (Huhn oder Fisch) und einem ballaststoffreichen, stärkearmen Blattgemüse wie Brokkoli – nicht Kartoffeln, Reis oder Nudeln.

3. Mäßigung: Drei Gläser Wein sollten das Limit sein und noch besser ist es, bei zweien aufzuhören – und nehmen Sie währenddessen keine Kohlenhydrate zu sich. Das ist sehr wichtig, denn wie bereits gesagt, gehen diese direkt in die Fettzellen. Da Ihr Körper den Alkohol als Erstes verbrennen muss, wird die Fettverbrennung im Grunde abgeschaltet, bis er verstoffwechselt ist. Deshalb sollten Sie nicht bei den Kohlenhydraten zuschlagen, während Sie trinken (Kohlenhydrate "wandern" dann gleich ins Fettgewebe!) - nehmen Sie ungefähr eine Stunde vorher eine gesunde Mahlzeit ein – und deshalb ist auch ein Getränk mit wenigen Kohlenhydraten am besten. Abgesehen von den fruchtigen und stark zuckerhaltigen Mixgetränken ist Bier vielleicht das schlimmste alkoholische Getränk, wenn es um die Fettzunahme geht – denn es enthält pro 350 ml etwa 15 Gramm Kohlenhydrate und 150 Kalorien – im Unterschied zu den ungefähr 75 Kalorien pro Glas Wein. Wenn Sie also vier Bier trinken, sind das 60 Gramm Kohlenhydrate, die möglicherweise als Fett gespeichert werden – und 600 Extra-Kalorien. ... Da brauchen Sie mindestens eine Stunde Cardio, um die wieder zu verbrennen ...

Um Ihr Herz-Kreislaufsystem bzw. ihre Blutgefässe zu schützen, sollten Sie Rotwein dem weissen vorziehen. Im Rotwein sind viele sogenannte entzündunghemmende sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, wie z. Resveratrol, einer der wichtigsten und bekanntesten.

Zurück

pNach oben